Lebensrealitäten

 

Blüten

(19. Oktober 1973)


Es gibt viele Wiesen,
wo Blumen ruh'n.
ein Meer von Blüten grüßen,
jede kann mir was erzähl'n.

Alle Blüten zu zerpflücken,
ihre Blätter zählen,
ist ein unmöglicher Gewinn,
weil auch ich nur Blüte bin.


(Die Menschen und ihre Lebenserfahrung sind wie Blumen und Blütenblätter. So gibt es viele Wiesen. Ich kann nicht jede Blüte zerpflücken, nicht jedes Blütenblatt zählen. Mein Herz möchte zwar die ganze Wiese umarmen und ihre Blumen begreifen. Doch auch ich bin nur Blüte!)

stephan castellio wrobel - jswrobel

 

   ________________

Überklick