Lebensrealitäten

 

Der Mensch

(Wiesbaden, 29. Dezember 1972)

 


Eigentlich ist der Mensch dumm
und häßlich klein – doch oh weh,
er tappt im Dunkeln und dünkt
sich herrlich, weise und fein.
Er hat sich zu erheben
und zu vergöttern gewagt.
Plötzlich kommen Schmerz, Sorgen.
Von der Unruhe geplagt,
will er and'ren Schuld geben.
Zerstört und matt gibt er auf
– beginnt mit Beten geschwind.
Jetzt geht's ihm wieder besser
als des Weltalls klügstes Kind.

stephan castellio wrobel - jswrobel

 

   ________________

Überklick