Lebensrealitäten

 

Straßen ohne Namen

(15. Januar 1975)

 


Straßen ohne Namen
Geben keinen Raum.

– Träume ohne Ende –
Und rufen laut,
Schreien schließlich,
Und niemand weiß,
Wohin der Wind uns trägt.

Straßen ohne Namen
Gleichen wir – wer weiß,
Wohin der Wind uns trägt.

    
Steffan Leborw


stephan castellio wrobel - jswrobel

 

   ________________

Überklick